logo Pg Sulzbach

Aktuell suchen wir sehr dringend Fahrräder für Jugendliche. Vielleicht hat sich ja jemand ein neues gekauft und weiß nicht, wohin mit dem alten?! Fahrräder sind zurzeit für die Mobilität und Selbstständigkeit der Flüchtlingsfamilien noch wichtiger. Außerdem suchen wir: Tisch und Stühle, Waschmaschinen, Kühl- u. Gefriergeräte, gebrauchte Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Bügeleisen etc. . Vielen Dank! Ansprechpartner Bassam Almanawi Tel. 0176 70819263 (oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Ab Freitag, 17.07.2020, öffnet unser Kleiderlager wieder zur gewohnten Zeit zwischen 14 und 16 Uhr. Selbstverständlich haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet.So können zeitgleich nur 2 Kunden den Raum betreten, Kund*innen und Mitarbeiter*innen müssen Mund-Nasen-Schutz tragen und auf die Abstandsregel 1,5 Meter achten. Dieses Angebot steht grundsätzlich allen Menschen offen - schauen Sie vorbei! Hintere Dorfstraße gegenüber dem Rathaus (Rückgebäude). Auch freuen wir uns über jede Kleiderspende. Gleichzeitig bitten wir um Verständnis, dass wir nur Kleidung in einwandfreiem Zustand annehmen können. Wenn sie die Kleiderspenden statt in Säcken in Kartons abgeben, erleichtern Sie uns die Arbeit. Auch Brillen und ("abgelaufene") Verbandskästen nehmen wir gerne an. Danke!

Am 15. Juni 2020 ist Hermann Amrhein verstorben.

Hermann Amrhein hatte den Sozialkreis 1972 gegründet. Seit dieser Zeit hatte er einer Vielzahl von Menschen in schwierigen, hilfsbedürftigen Lagen geholfen. 2007 erhielt er für seine langjährige Tätigkeit die Ehrennadel des Bistums Würzburg. Im Dezember 2018 wurde er zum Ehrenbürger des Marktes Sulzbach ernannt. Seit 2020 ist er Ehrenvorsitzender des Sozialkreises.

Sein Vermächtnis, unser Auftrag

"Zu helfen ist nicht der Luxus einiger weniger, sondern die Pflicht aller, und dieser Pflicht dürfen wir uns nicht entziehen. Ich weiß nicht, ob es Ihnen auch so geht wie mir: Da liest man in der Zeitung z.B. über die Dürrekatastrophe in der Sahelzone, dann sieht man die schrecklichen Bilder von zu Skeletten abgemagerten Kindern, man hört von unsagbarem Leid, das diese Menschen erfasst hat und... - man lebt weiter wie bisher, drinnen im Herzen ändert sich gar nichts. Im Nachhinein komme ich mir dann vor wie der erste Mann im Evangelium vom Barmherzigen Samariter. Er sah den Halbtoten liegen und ging vorüber. Und dann kommt ja sogar noch einer und geht vorüber - es sind zu viele, die vorübergehen, und zu wenige, welche die Wunden eines hilfsbedürftigen Menschen verbinden oder wenigstens jemandem sagen: 'Sorge für ihn!'"

In memoriam Hermann Amrhein, Gründer und Ehrenvorsitzender Sozialkreis Sulzbach.

 

Seit geraumer Zeit nehmen wir in unserem Kleiderlager auch gebrauchte Brillen an; diese leiten wir über einen Optiker an "BRILLEN-ohne-GRENZEN". Die Organisation verfolgt eine „2-Säulen-Strategie“: Sie sammelt gebrauchte Brillen, reinigt, vermisst, sortiert und schickt sie an Brennpunkte in aller Welt. Zuverlässige Kontakte wie Sozialstationen, NGOs oder kirchliche Stellen verteilen die erhaltenen Brillen an die Hilfsbedürftigen und sehbehinderten Menschen. Als zweite Säule baut "Brillen-ohne-Grenzen" auf Hilfe zur Selbsthilfe: Sie sorgen für den Aufbau kleiner Optiker-Werkstätten in unterentwickelten Gebieten der Welt. So können vor Ort genau passende Brillen aus gespendeten "Fassungen ohne Gläser" mit angepassten und eingebauten Gläsern hergestellt werden. In jedem Fall bewirkt eine solche Brille in Entwicklungsländern sehr, sehr viel: die Betroffenen können (wieder) voll am sozialen Leben teilnehmen und zumeist selbst für ihr Auskommen sorgen!

Weitere Infos und Hintergründe unter www.brillen-ohne-grenzen.de

„Behutsames Wiederhochfahren" ist das Stichwort der letzten Tage. Das gilt auch für unser Kleiderlager. Als ersten Schritte haben wir seit vorletzter Woche wieder Kleiderspenden angenommen, was vielfach genutzt wurde. Herzlichen Dank! Wir bitten nach wie vor darum, einen Termin zu vereinbaren. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 06028 3091548.

Wir arbeiten zurzeit an einem Schutzkonzept und werden dieses mit unseren ehrenamtlichen  Mitarbeiter*innen besprechen, um auch bald wieder öffnen zu können. Sollte jemand dringend Kleidung benötigen, bitten wir sich zu melden. Kontakt siehe oben!

 

Um eine junge, alleinerziehende Mutter zu unterstützen, suchen wir einen Geschwisterkinderwagen, außerdem Baby- und Kleinkinderkleidung.

Kontakt: Andreas Bergmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 06028 3091548). Vielen Dank für die Spender*innen u.a. von einem Kleinkinderbett! 

54 Pakete mit überwiegend Kleidung, aber auch Geschirr und Besteck haben wir am vergangenen Wochenende nach Würzburg transportiert. Über die Rumänienhilfe Heuchelhof werden diese Hilfsgüter an Arbeiter verteilt, die Mitte April per Flugzeug zum Ernteeinsatz nach Süd-Deutschland gekommen sind. Entsprechend haben diese Menschen - es sollen insgesamt 80.000 werden - lediglich so viele Sachen mitnehmen können wie in einen Koffer passt.

„Behutsames Wiederhochfahren" ist das Stichwort der letzten Tage. Das gilt auch für unser Kleiderlager. Als ersten Schritte nehmen gerne wiederKleiderspenden an. Wir bitten darum, dafür einen Termin zu vereinbaren. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 06028 3091548. Wir arbeiten zurzeit an einem Schutzkonzept und werden dieses mit unseren ehrenamtlichen  Mitarbeiter*innen besprechen, um auch bald wieder öffnen zu können. Solltejemand dringend Kleidung benötigen, bitten wir sich zu melden. Kontakt siehe oben! 

Bassam Al-Manawi feiert sein "Dienstjubiläum". Er ist seit 25 Jahren aktiv für den Sozialkreis.

Ganz herzlichen Dank!

 Der 1. Vorsitzende des Sozialkreises, Andreas Bergmann, hat aus diesem Anlass ein Interview mit ihm geführt.

 

Letzte Woche haben wir einer Privatintitiative von Mundschutznäher*innen Stoffe aus unserem Kleiderlager zur Verfügung gestellt. Sollten auch Sie Bedarf haben, melden Sie sich! Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 06028 3091548. Hier der Link zur Anleitung, wie man einen Mundschutz ohne Draht und Schrägband näht:

https://youtu.be/NzOEnY1v-xQ  

­