logo Pg Sulzbach

Endlich ist mal wieder etwas los - so eine Besucherin von Buch&Café am Sonntag, 20. September. Bei schönstem Sonnenschein war die Veranstaltung ein voller Erfolg, auch weil sich alle Besucher*innen ganz selbstverständlich an unsere Sicherheits- und Hygieneregeln gehalten haben. Ein großes Dankeschön dafür! Ebenso bedanken wir uns bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen für den tollen Einsatz und die einfühlsamen, aber konsequenten Hinweise. Wir bedanken uns bei allen meisterhaften Kuchenspender*innen und nicht zuletzt bei allen Gästen und Besuchern. Diese Woche werden wir eine größere Spende an die Angelelli-Stiftung in Córdoba/Argentinien überweisen. Siehe unten!

Dass sich sogar ein Kommunionkind gewünscht hat, mit seinen Gästen am Nachmittag unseren Bücherbasar zu besuchen, hat uns ganz besonders gefreut! Allen Kommunionkindern und ihren Familien herzliche Glück- und Segenswünsche! 

Argentinienhilfe

Der Erlös von Buch&Café kommt wie immer der Sozialarbeit in Córdoba/ Argentinien zugute. Staatspleite und Corona treffen dort die armen, kranken und alten Menschen besonders hart. Die Preise für Lebensmittel und Heizmaterialien steigen ins Endlose; viele leiden Hunger. Gerade jetzt im argentinischen Winter sind die Ausgangsbeschränkungen für die Bewohner der Armenvierteln in den kleinen, improvisierten Hütten ein großes Problem, vor allem wegen der eiskalten Winde in diesem Jahr, wie Oscar Alvares schreibt. Zum Teil haben die Einrichtungen der Angelelli-Stiftung  wie die Suppenküchen eine staatliche Sondererlaubnis und dürfen besucht bzw. Lebensmittel ausgeben. Unsere Partner der FoAn helfen mit allergrößtem Einsatz, auch mit den Spenden aus Sulzbach, ja sie unterstützen sogar mit ihrem Know-How andere Hilfsorganisationen. Wir haben ihnen geschrieben und versichert, dass sie sich auf unsere Solidarität und Unterstützung verlassen können! Dankenswerterweise sind aktuell wieder Spenden für Córdoba eingetroffen. Vielen Dank dafür! Unsere Kontoverbindungen: Sparkasse Miltenberg-Obernburg IBAN: DE98 7965 0000 0501 4059 48 / RV-Bank Miltenberg IBAN: DE15 508635130000451665 (Stichwort "Argentinien"). Bitte geben Sie für die Spendenbescheinigung auch ihre Adresse auf der Überweisung an. 

 

Die Renovierung des Kleiderlagers ist so gut wie abgeschlossen. Herzlichen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer die bei der Renovierung mitgearbeitet haben!

Die Wiedereröffnung findet im Oktober statt, genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

 

 

Die Erstkommunion dieses Jahr wird am So. 20.09. und 04.10.2020 in Sulzbach und am So. 27.09.2020 in Soden gefeiert. Da in den Kirchen durch die Abstandsregelung nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, wird der Gottesdienst ausschließlich mit Kommunionkindern und deren Familien gefeiert. Die Gemeindemitglieder bitten wir auf die zusätzlich angesetzten Vorabendgottesdienste auszuweichen. Diese finden sowohl in Sulzbach als auch in Soden jeweils samstags um 18.30 Uhr statt.

Auf das Wort Gottes hören,

es gemeinsam teilen,

es in uns wirken lassen

um es dann künstlerisch in der Bibel zu gestalten.

Das ist der geplante Ablauf eines Bibel-kreativ Abends, zu denen ich Dich/Sie herzlich ab September einladen möchte.

Nach der Öffnung schließt das Kleiderlager am 24. Juli um 16:00 Uhr auch schon wieder und geht in die Sommerpause! Vielen Dank allen Team-Mitgliedern für ihren Einsatz, der auch während der Corona bedingten Schließung der letzten Monate weiterging!

Wir bitten um Verständnis, dass wie in den kommenden vier Wochen keine Kleidung annehmen können. Wir melden an dieser Stelle, sobald es weitergeht!

Wie geplant nutzen wir die Sommerferien zur Renovierung. Der Raum in der Hinteren Dorfstraße wird nicht mehr Lager sein, sondern einen ansprechenden Ladencharakter erhalten.

Wer mitmachen möchte,  melde sich bitte bei Andreas Bergmann(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:06028 3091548) oder Anton Helbig (T. 0157 72187408 o. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Vielen Dank! 

Eine Fotogalerie bisheriger Arbeiten finden Sie hier: Kleiderlager Renovierung 2020

Aktuell suchen wir sehr dringend Fahrräder für Jugendliche. Vielleicht hat sich ja jemand ein neues gekauft und weiß nicht, wohin mit dem alten?! Fahrräder sind zurzeit für die Mobilität und Selbstständigkeit der Flüchtlingsfamilien noch wichtiger. Außerdem suchen wir: Tisch und Stühle, Waschmaschinen, Kühl- u. Gefriergeräte, gebrauchte Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Bügeleisen etc. . Vielen Dank! Ansprechpartner Bassam Almanawi Tel. 0176 70819263 (oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Freitag 17.07.2020 und 24.07.2020 öffnet unser Kleiderlager wieder zur gewohnten Zeit zwischen 14 und 16 Uhr. Selbstverständlich haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet.So können zeitgleich nur 2 Kunden den Raum betreten, Kund*innen und Mitarbeiter*innen müssen Mund-Nasen-Schutz tragen und auf die Abstandsregel 1,5 Meter achten. Dieses Angebot steht grundsätzlich allen Menschen offen - schauen Sie vorbei! Hintere Dorfstraße gegenüber dem Rathaus (Rückgebäude). Auch freuen wir uns über jede Kleiderspende. Gleichzeitig bitten wir um Verständnis, dass wir nur Kleidung in einwandfreiem Zustand annehmen können. Wenn sie die Kleiderspenden statt in Säcken in Kartons abgeben, erleichtern Sie uns die Arbeit. Auch Brillen und ("abgelaufene") Verbandskästen nehmen wir gerne an. Danke!

 Sicher möchten viele aus Sulzbach, Soden oder Dornau an der Beisetzung teilnehmen. Da dies in der aktuellen Corona-Situation leider nicht möglich sein kann (derzeit dürfen maximal 100 Personen an einer Beisetzung auf dem Friedhof teilnehmen) weisen wir auf eine Gebetsbroschüre hin, die an den Schriftenständen unserer Kirchen ausliegt: „Ich bete für dich“. Sie ist gedacht für alle, die nicht an einer Beisetzung teilnehmen können, aber für einen Verstorbenen zuhause beten möchten, während der Begräbnisfeier oder auch zu einem anderen Zeitpunkt.

Am 15. Juni 2020 ist Hermann Amrhein verstorben.

Hermann Amrhein hatte den Sozialkreis 1972 gegründet. Seit dieser Zeit hatte er einer Vielzahl von Menschen in schwierigen, hilfsbedürftigen Lagen geholfen. 2007 erhielt er für seine langjährige Tätigkeit die Ehrennadel des Bistums Würzburg. Im Dezember 2018 wurde er zum Ehrenbürger des Marktes Sulzbach ernannt. Seit 2020 ist er Ehrenvorsitzender des Sozialkreises.

Sein Vermächtnis, unser Auftrag

"Zu helfen ist nicht der Luxus einiger weniger, sondern die Pflicht aller, und dieser Pflicht dürfen wir uns nicht entziehen. Ich weiß nicht, ob es Ihnen auch so geht wie mir: Da liest man in der Zeitung z.B. über die Dürrekatastrophe in der Sahelzone, dann sieht man die schrecklichen Bilder von zu Skeletten abgemagerten Kindern, man hört von unsagbarem Leid, das diese Menschen erfasst hat und... - man lebt weiter wie bisher, drinnen im Herzen ändert sich gar nichts. Im Nachhinein komme ich mir dann vor wie der erste Mann im Evangelium vom Barmherzigen Samariter. Er sah den Halbtoten liegen und ging vorüber. Und dann kommt ja sogar noch einer und geht vorüber - es sind zu viele, die vorübergehen, und zu wenige, welche die Wunden eines hilfsbedürftigen Menschen verbinden oder wenigstens jemandem sagen: 'Sorge für ihn!'"

In memoriam Hermann Amrhein, Gründer und Ehrenvorsitzender Sozialkreis Sulzbach.

 

Ein Feiertagsimpuls für Familien und Erstkommunionkinder.

Fronleichnam – das ist ein sehr alter Name für LEIB DES HERRN.

Im folgenden finden Sie eine "Anleitung" um das Fest in der Familie zu feiern

 

Die Ministranten haben eine Schnitzeljagd mit der App ACTIONBOUND erstellt, mit der ihr auf einer Route zwischen Sulzbach, Soden und Dornau einige Rätsel lösen könnt. Dies passiert mit Hilfe der App völlig kontaktlos und ist somit in der aktuellen Zeit eine super Alternative zu einer herkömmlichen Schnitzeljagd.

Alle Details findet Ihr hier zum Download

 

Unter Beachtung strenger staatlicher und bischöflicher Vorgaben dürfen ab 4. Mai wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden; in der Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus aber vorläufig nur in Sulzbach und Soden. Denn die Kirche in Dornau darf nach den Vorschriften nicht für Gottesdienste genutzt werden, da die Kirchenbänke wandbündig stehen und nur von einer Seite zugänglich sind.

Die wichtigsten Regelungen für die Gottesdienste in Sulzbach und Soden:

­